Grüne Gentechnik

Freitag, 3. Dezember 2004
Bedeutendster deutscher Forschungspreis geht an einen Wissenschaftler der Grünen Gentechnik: Prof. Dr. Jung

Zur heutigen Bekanntgabe der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die mit dem Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft ausgezeichnet wurden, erklärt die Gentechnikexpertin der FDP-Bundestagsfraktion, Dr. Christel Happach-Kasan:



Der Leibniz-Preis ist der höchstdotierte Forschungspreis in Deutschland. Mit diesem Preis werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ausgezeichnet, die sich durch herausragende Forschungsleistungen internationale Anerkennung erworben haben. Unter den Preisträgerinnen und Preisträgern wurde mit Prof. Dr. Christian Jung ein Molekularbiologe ausgezeichnet, der in der Grünen Gentechnik besondere Leistungen vollbracht hat. Seine Züchtung von Zuckerrüben, die resistent sind gegen Fadenwürmer, stellt eine herausragende Leistung dar. Seine Mitarbeit in der Zentralen Kommission für die Biologische Sicherheit zeigt sein umfassendes forschungspolitisches Engagement. Prof. Jung hat in zahlreichen Vorträgen für den rationalen Umgang mit den Produkten der Grünen Gentechnik geworben und für deren gesellschaftliche Akzeptanz. Prof. Jung ist Leiter des Institutes für Pflanzenzüchtung an der Christian Albrecht Universität in Kiel.

Es ist bedauerlich, dass angesichts so herausragender Forschungsleistungen in Deutschland bei umfassendem gesellschaftlichem Engagement der Forscher die Bundesregierung dennoch ein Gentechnikgesetz auf den Weg gebracht hat, das deren Arbeit behindert und die wirtschaftliche Umsetzung der Ergebnisse verhindert.

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema