Donnerstag, 28. Januar 2010
Happach-Kasan im Baltikum: „Deutsch-Baltische freundschaftliche Verbundenheit stärken”

 

Happach-Kasan im Baltikum: „Deutsch-Baltische freundschaftliche Verbundenheit stärken“

Christel Happach-Kasan, langjährige Vorsitzende der deutsch-baltischen Parlamentariergruppe, begleitete die Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Cornelia Pieper, auf ihrem Antrittsbesuch bei den Kulturministern der baltischen Länder. Vom 11.01. bis 14.01. standen Besuche in Riga, Tallinn und Vilnius auf dem Programm. Aufgrund der Wetterlage musste der Besuch in Tallinn ausfallen. Happach-Kasan zeigte sich erfreut über das freundschaftliche Gesprächsklima: „Die gegenseitige freundschaftliche Verbundenheit mit den baltischen Ländern war in allen Gesprächen zu spüren.“

In Riga besuchte die Delegation das Goethe-Institut, sprach mit Hochschulangehörigen und Kulturschaffenden sowie dem lettischen Kulturminister Ints Dalgeris. Daraus entstand eine spontane Besichtigung des Wagner-Hauses, des ehemaligen Deutschen Theaters. Es steht seit zwei Jahren leer und es gibt Überlegungen, dies zu einem deutschen Kulturhaus zu entwickeln, was von beiden Seiten begrüßt werden würde. „Ich würde mich sehr freuen, wenn es gelänge, bis 2014, wenn Riga Kulturhauptstadt Europas sein wird, ein solches Projekt der deutsch-lettischen Verbundenheit umzusetzen“, so Happach-Kasan.

In Vilnius besuchte die Delegation die erste Schülerkonferenz der Partnerschulen im Ostseeraum, die ein reichhaltiges kulturelles Programm bot. Der Besuch endete mit dem gemeinsamen Singen der Europahymne, dirigiert vom Leiter des Schulchores. Beim Gespräch mit dem litauischen Außenminister Vygaudas Usackas (links im Bild) und dem deutschen Botschafter in Vilnius, Peter Annen (rechts im Bild), wurde in freundschaftlicher Atmosphäre über die litauisch-deutsche Zusammenarbeit gesprochen. Die deutsche Delegation betonte ihren Wunsch, die deutsche Sprache besser im litauischen Schulsystem zu verankern. „Die Förderung der deutschen Sprache in den baltischen Ländern hilft, das Tourismusprofil der Länder zu stärken und eröffnet jungen Menschen den Zugang zu deutschen Hochschulen.“

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema