Landwirtschaft

Freitag, 15. Januar 2010
Antwort auf eine Frage zu der Diskussion, ob die Öffentlich-Rechtlichen Rundfunkanstalten Gebühren für Internet-Inhalte erheben sollten

Frage Wie kann es sein daß die Öffentlich Rechtlichen Rundfunkanstalten für unverlangt eingestellte Inhalte in das Internet Gebühren von allen Nutzern des Netzes erheben können, egal, ob die Innhalte genutzt werden oder nicht? Was tun Sie um Ihre Wähler vor der GEZ- Internetabzocke zu schützen? In welchem Zeitraum wollen Sie dieses Ziel erreichen? Antwort Sehr geehrter Herr Manzke,

in Deutschland wurden nach dem Zweiten Weltkrieg dem Vorbild der BBC (British Broadcasting Company) folgend die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten gegründet. Sie haben den Auftrag, die Grundversorgung der Bevölkerung mit Informationen zu gewährleisten.

Die Bundesländer regeln im gemeinsamen Rundfunkfinanzierungsstaatsvertrag die Modalitäten der Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Die letzte Änderung ist am 1. Juni 2009 in Kraft getreten. In 2008 betrugen die Gebühreneinnahmen für Rundfunk und Fernsehen 7,26 Mill.

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema