Ernährung

Montag, 24. August 2009
Informationsfahrt mit Bürgerinnen und Bürgern

Erstmalig hat die FDP-Bundestagsabgeordnete, Dr. Christel Happach-Kasan, in diesem Sommer eine Informationsfahrt für Bürgerinnen und Bürger im Bundestagswahlkreis organisiert. Der Zuspruch war groß, die Plätze reichten nicht. Schwerpunkt der Fahrt war entsprechend dem Arbeitsgebiet der Abgeordneten im Bundestag die Landwirtschaft, speziell die Pflanzenzüchtung. Die Fahrt führte am Sonnabend, dem 22. August, über Wismar auf die Insel Poel, wo die Norddeutsche Pflanzenzucht (NPZ), ein mittelständisches Pflanzenzuchtunternehmen, das zu den weltweit führenden Rapszuchtunternehmen gehört, seit der Wiedervereinigung seinen zweiten Firmensitz hat. Der Geschäftsführer, Dietmar Brauer, stellte sein Unternehmen und die Leistungen der Rapszüchtung vor: Rapsöl gehört dank der Züchtungsarbeit gerade der NPZ zu den für die Ernährung wertvollsten Pflanzenölen, der Rapskuchen ist hochwertiges Viehfutter. In Groß Lüsewitz südlich Rostock leitet Frau Prof. Dr. Inge Broer das Kompetenz- und Gründerzentrum, in dem verschiedene Unternehmen Forschungen und Dienstleistungen im Zusammenhang mit biotechnologischer Züchtung durchführen. Sie stellte die Forschungsarbeiten vor und berichtete über die staatlichen Hemmnisse, die die biotechnologische Züchtungsforschung in Deutschland begleiten. Besonderer Stolz gilt den in Kartoffeln produzierten Biopolymeren, deren Einsatz als industriell verwerteter Rohstoff einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten kann. Solche Biopolymere ersetzen effektiv Rohölprodukte. Sie sind vollständig biologisch abbaubar. Kein Teilnehmer der Reise verstand, weshalb solche Feldversuche Ziel von aggressiven, kriminell handelnden Gentechnikgegnern wurden. 

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema