Schleswig-Holstein

Montag, 24. August 2009
Elektro-Fahrräder - ein spannendes Konzept

„Ein spannendes Konzept“ – so fasste die Bundestagsabgeordnete Dr. Christel Happach-Kasan (FDP) Ihren Besuch beim Hersteller der Elektro-Fahrrädern, „Wondervelo“ in Büchen, zusammen. Geschäftsführer Ralf Glaubitt hatte die Idee zu diesem Produkt während einer Geschäftsreise in Asien bekommen – seit dem Frühjahr nun werden Elektro-Räder in Büchen konstruiert und gebaut. Schon im nächsten Jahr sollen mehr als 1000 Stück abgesetzt werden. In Hamburg verfügt man inzwischen über das größte Servicecenter für Elektroräder in Norddeutschland.

 

„Das sind keine Mofas“, verdeutlicht Glaubitt, „deshalb ist weder ein Helm, noch ein Führerschein oder eine Versicherungskarte erforderlich“. Der Fahrer tritt nur leicht in die Pedale und der Elektromotor hilft so viel, wie es gewünscht ist, Steigungen zu bewältigen oder beim Treten gegen Gegenwind. Neun Milliarden km werden in Deutschland für Strecken unter zwei km mit dem Auto zurückgelegt. Es bietet sich an, solche Strecken auch zur Arbeit mit dem Fahrrad zu fahren. Es ist kostengünstiger als das Auto, im Stadtverkehr schneller, die Bewegung ist gesund und es schont die Umwelt. Die Reichweite des Elektrorads liegt bei über 100 km, mehr als genug für die Radtour am Wochenende. Der ca. 3 kg schwere Akku kann mit wenigen Handgriffen herausgenommen und in der Garage oder in der Wohnung aufgeladen werden.

 

Happach-Kasan sieht in Elektrofahrrädern nicht nur einen interessanten Wirtschaftsfaktor, sondern eine Bereicherung des Tourismus in der Region. „Verleihstationen in Kooperation mit der Bahn AG wären eine tolle Sache.“ In Paris gäbe es bereits 20.000 Leihfahrräder, Hamburg habe gerade ein Projekt mit 1000 Fahrrädern, „und auch bei uns könnte  ein solches Angebot Impulse setzen. Es passt dabei hervorragend, dass unser Kreis an zwei Eisenbahnachsen liegt. Weitere Investitionen in Fahrradwege an attraktiven Strecken sowie sichere Abstellplätze für Fahrräder sind notwendig.

 

„Unser Kreis hat den einen oder anderen Hügel, der den einen oder anderen zum Absteigen vom Fahrrad zwingt. Die Elektro-Hilfe lässt die Fahrt zur Arbeit wie den Ausflug am Wochenende für Menschen jeden Alters zum Vergnügen werden – damit ist es das ideale Produkt für eine älter werdende Gesellschaft.“

 

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema