Fischerei

Dienstag, 23. Juni 2009
HAPPACH-KASAN: Erst nach Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion übermittelt die Bundesregierung den Fischern die Lage der von Greenpeace widerrechtlich versenkten Felsblöcke im Sylter Außenriff

Zur Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage ”Gefährdung der Fischerei durch die illegale Versenkung von Felsblöcken im Sylter Außenriff”(BT-Drs. 16/13043) erklärt die schleswig-holsteinische FDP-Bundestagsabgeordnete Dr. Christel HAPPACH-KASAN: Die Bundesregierung stellt erneut fest, dass das Versenken von Steinblöcken durch Greenpeace-Aktivisten vor Sylt im Sommer 2008 gegen das Hohe See Einbringungsgesetz (HSEG) verstoßen hat (Drucksache 16/10708, v. Okt. 2008). Während jeder Autofahrer, dessen Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung festgestellt wurde, sicher mit einem Bußgeldverfahren rechnen muss, wurde in diesem Fall der festgestellte Verstoß gegen

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema