Grüne Gentechnik

Mittwoch, 1. Juli 2009
Happach-Kasan: EFSA-Stellungnahme ist schallende Ohrfeige für die innovationsfeindliche Politik der Bundesregierung

 

Stellungnahme der Gentechnikexpertin der FDP-Bundestagsfraktion zur Meldung der AFP "Keine Risiken bei Genmais":

Die wissenschaftliche Bewertung der EFSA ist eine schallende Ohrfeige für die innovationsfeindliche Blockadepolitik der Bundesregierung. Die erneute Bewertung des Bt-Maises bestätigt frühere Einschätzungen. Der groß angelegte über zwei Jahre dauernde Fütterungsversuch der TU München hatte die Unbedenklichkeit des Maises als Futtermittel eindrucksvoll belegt, die neue französische Studie die Naturverträglichkeit des Anbaus nachgewiesen.
Angesichts der eindeutigen Faktenlage fordere ich für die FDP-Bundestagsfraktion die Ministerinnen Aigner und Schavan nachdrücklich auf, ihre eklatante Fehlentscheidung gegen die wissenschaftlichen Empfehlungen der EFSA und des Bundesamtes für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz schnellstens zu korrigieren und das Anbauverbot für Mon 810 aufzuheben. Deutschland muss die Chancen der Biotechnologie nutzen können, ansonsten verlieren wir weitere hochqualifizierten Arbeitsplätze und schwächen den Wirtschaftsschafts- und Forschungsstandort Deutschland. Das können wir uns in der Wirtschaftskrise nicht leisten. Diese Bundesregierung schädigt durch ihr Verhalten die Reputation des Wissenschaftsstandorts Deutschland.

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema