Grüne Gentechnik

Montag, 27. April 2009
HAPPACH-KASAN: Positive Amflora-Entscheidung folgerichtig und forschungspolitisch geboten

 

Zu den Berichten, dass Bundesministerin Ilse Aigner den Versuchs-Anbau der gentechnisch veränderten Kartoffel Amflora genehmigen wird, erklärt die Gentechnik-Expertin der FDP-Bundestagsfraktion Christel HAPPACH-KASAN:

Die Entscheidung von Ministerin Ilse Aigner zur Amflora ist folgerichtig und forschungspolitisch geboten. Allein das Zögern und Zaudern der Ministerin bei dieser fachlich gebotenen Entscheidung ist ein Trauerspiel für den Wissenschaftsstandort Deutschland. Ministerin Aigner muss im Interesse von Land- und Ernährungswirtschaft, von Verbrauchern und Forschung, endlich zur Fachlichkeit zurückkehren und darf nicht länger Stichwortempfängerin und Erfüllungsgehilfin des CSU-Vorsitzenden sein.

Schon Bundesminister Gabriel hatte sich in einer Bundestagsrede positiv zur Stärkekartoffel geäußert. Die Verwertung der Stärke für die industrielle Verwendung bietet den Vorteil, Energie und Wasser einzusparen. Ihr Anbau ist deshalb ein Gewinn für die Umwelt. Bereits in mehreren Gutachten hat die European Food Safety Authority (EFSA) bestätigt, dass der NPII-Antibiotika-Marker sicher ist.

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema