Grüne Gentechnik

Freitag, 31. Oktober 2008
HAPPACH-KASAN: Neue Bundeslandwirtschaftsministerin sollte sich vor übereilten Festlegungen hüten

 

Anlässlich der Ankündigung der neuen Agrarministerin zur Fortführung des Gentechnik-Kurses ihres Vorgängers erklärt die Gentechnikexpertin der FDP-Bundestagsfraktion, Dr. Christel Happach-Kasan:

Die neue Bundeslandwirtschaftsministerin will die Politik ihres Vorgängers Seehofer zur Grünen Gentechnik fortführen. Damit werden die Erwartungen an eine sachorientierte und verlässliche Politik bereits mit dem Amtsantritt der neuen Ministerin enttäuscht. Gerade bei der Biotechnologie führt die Bundesregierung einen unsäglichen Zickzack-Kurs vor, der jeder Fachlichkeit und Verlässlichkeit spottet. In Bayern gegen und im Rest Deutschlands für die Grüne Gentechnik war das Motto ihres Vorgängers. Mit diesem Populismus lässt sich das Vertrauen der Verbraucher, Landwirte und Wirtschaft nicht gewinnen. Die neue Bundeslandwirtschaftsministerin sollte sich vor übereilten Festlegungen hüten und sich schleunigst in ihren Fachbereich einarbeiten.

 

 

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema