Grüne Gentechnik

Mittwoch, 26. März 2008
Stellungnahme zur Meldung "Bündnis will neue Genweizen-Versuche verhindern"

 

Die gesetzlichen Anforderungen an die Genehmigung von Freisetzungsversuchen mit gentechnisch veränderten Pflanzen müssen erfüllt werden. Das zuständige Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit ist in der Pflicht, bei der Genehmigung dieser Versuche die Sicherheit von Natur und Umwelt zu gewährleisten. Gleichzeitig müssen verantwortbare Versuche eine Genehmigung erhalten. Wir brauchen für unsere Landwirtschaft den Züchtungsfortschritt.

Pilzresistente Weizensorten mindern den erforderlichen Einsatz von Pflanzenschutzmitteln und verbessern die Qualität des Getreides. Die Nobelpreisträgerin Christiane Nüsslein-Volhard hält die Grüne Gentechnik längst für einsatzbereit: "Die grüne Gentechnik bedeutet einen Fortschritt und eine Chance für Welternährung und Umweltschutz - und nicht einen Irrweg. (...) Bei der Gentechnik auf dem Acker müssen wir endlich die ideologischen Hürden überwinden." Die Nobelpreisträgerin hat Recht. Minister Seehofer ist aufgefordert, die notwendige fachliche Behördenentscheidung zu respektieren, statt sie, wie im letzten Jahr geschehen, politisch abzufälschen.

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema