Ernährung

Freitag, 7. Dezember 2007
HAPPACH-KASAN: Mehr Bürokratie und Kosten für heimische Landwirte durch schlagbezogene Aufzeichnungspflicht für Pflanzenschutzmittel

Anlässlich der Verabschiedung der Pflanzenschutzgesetz-Novelle im Deutschen Bundestag in der kommenden Woche erklärt die Agrarexpertin der FDP-Bundestagsfraktion, Christel Happach-Kasan: Durch die Politik von Schwarz-Rot kommen in der kommenden Woche wieder einmal mehr Bürokratie und höhere Kosten auf die deutschen Landwirte zu. Entgegen allen Versprechen droht eine schlagbezogene Aufzeichnungspflicht für Pflanzenschutzmittel. Das ist ein weiterer Wortbruch des verantwortlichen Bundeslandwirtschaftsministers. Denn im Gegensatz zu dem sich abzeichnenden Beschluss hatte Minister Seehofer angekündigt, die Aufzeichnungspflicht aus dem Pflanzenschutzgesetz wegen der drohenden Verknüpfung mit Cross Compliance zu streichen. Es ist erschreckend, mit welcher Selbstverständlichkeit CDU und CSU ihr zentrales Wahlkampfversprechen einer 1:1-Umsetzung von EU-Recht unterlaufen. Anstatt die positiven Entwicklungen im Bereich Landwirtschaft und Ernährung zu unterstützen, belastet die Bundesregierung die Landwirte immer wieder mit mehr Bürokratie und höheren Kosten. Das ist eine bittere Enttäuschung.

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema