Ernährung

Freitag, 30. März 2007
Happach-Kasan: Landwirte warten weiterhin vergeblich auf bessere Erntehelferregelung

Zur aktuellen Diskussion über den Antrag der FDP-Bundestagsfraktion zur Erntehelferregelung erklärt die schleswig-holsteinische FDP-Bundestagsabgeordnete, Christel HAPPACH-KASAN: In Deutschland werden weiter Erdbeeren auf den Feldern verfaulen, denn die Bundesregierung wird an ihrer verfehlten Erntehelferregelung festhalten. Union und SPD haben den Antrag der FDP, der eine Rückkehr zur praktikablen Regelung von 2005 vorsieht, abgelehnt. Für Schleswig-Holstein bedeutet dies, dass viele Sonderkulturbetriebe (z.B. Spargel, Erdbeeren und Dithmarscher Kohl) für die Ernte nicht genügend Arbeitskräfte zur Verfügung haben werden. Die FDP-Bundestagsfraktion hatte in der vergangenen Woche ein Expertengespräch zur Thematik im Deutschen Bundestag durchgeführt. Schleswig-Holstein wurde durch den Erdbeerbauern Dirk Hadenfeldt (Schmilau) vertreten. Dieser berichtete, dass das vergangene Jahr gezeigt habe, dass die von Schwarz-Rot für 2006 erlassene Erntehelferregelung nicht geeignet ist, die Ernte von Sonderkulturen in Deutschland sicherzustellen. So konnten in Schleswig-Holstein in vielen Betrieben die Erdbeeren nicht geerntet werden. Sie verfaulten und die Landwirte konnten ihre Verträge nicht erfüllen. Der FDP-Antrag zur Saisonarbeit hatte die Unterstützung des Deutschen Bauernverbandes; Präsident Gerd Sonnleitner hatte sich in einem persönlichen Schreiben an alle Mitglieder des Agrarausschusses gewandt und um Unterstützung für den Antrag geworben. Umso unverständlicher ist die Ablehnung durch die schwarz-rote Koalition. Nach den katastrophalen Erfahrungen im vergangenen Jahr ist zu befürchten, dass ein weiteres Jahr mit dieser praxisfernen und völlig überbürokratisierten Regelung Betriebe in den Ruin treiben wird. Schon jetzt ist deutlich, dass Betriebe mit Produktionseinschränkungen und Abwanderungen ins Ausland auf die Politik der Bundesregierung reagieren. Das kostet weitere Arbeitsplätze in der Landwirtschaft und im ländlichen Raum. Minister Seehofer und die schwarz-rote Koalition müssen sich fragen lassen, für wen sie eigentlich Politik machen. Es muss auch in Deutschland möglich sein, Sonderkulturen wie Spargel, Erdbeeren, Kohl und Wein zu betreiben. Alles andere wäre ein Verlust.

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema