Ernährung

Dienstag, 14. März 2006
Happach-Kasan: Impfung von Zootieren gegen Vogelgrippe möglich

Zur Beantwortung von schriftlichen Fragen durch die Bundesregierung zur Impfung von Zootieren gegen Vogelgrippe erklärt die Vorsitzende der Arbeitsgruppe Ernährung, Verbraucherschutz und Landwirtschaft der FDP-Bundestagsfraktion, Dr. Christel Happach-Kasan: "Nach den aktuellen Ereignissen besteht die Besorgnis, dass die Vogelgrippe mit der Verstärkung des Vogelzuges gerade aus Ost- und Südosteuropa auch in Bestände von Zoos und Tierparken eingetragen werden könnte. Diese Bestände können zumeist nicht - wie dies bei Beständen von Nutztieren der Fall ist - durch Aufstallung vor der Infektion mit der Vogelgrippe geschützt werden.' Aus diesem Anlass hat die FDP-Agrarexpertin bei der Bundesregierung nachgefragt ob gegebenenfalls eine Impfung dieser Bestände möglich wäre und ob dies möglicherweise zu Handelsbeschränkungen führen könnte. Der parlamentarische Staatssekretär im zuständigen Ministerium, Herr Dr. Gerd Müller, teilte mit, dass die jeweils zuständige Landesbehörde einen Impfantrag beim Bundesministerium stellen kann. Dieser muss ein Impfplan beigefügt werden, der dann vom Ministerium nach Prüfung der Konformität mit dem Gemeinschaftsrecht an die Europäische Kommission weitergeleitet wird. Nach Ansicht des Staatssekretärs ist nicht auszuschließen, dass dies negative Auswirkungen auf den Handel mit Geflügelprodukten mit Drittländern haben könnte. Die Erfahrungen in Nordrhein-Westfalen in 2003 zeigen jedoch, dass dies unproblematisch ist. Dort sind beim damaligen Ausbruch der Geflügelpest, genehmigt durch die EU-Kommission, Impfungen in Zoos, Zuchtbeständen und Hobbyhaltungen auf freiwilliger Basis durchgeführt worden. Dies führte nicht zu Handelsbeschränkungen. Darüber hinaus zweifelt die Bundesregierung eine Schutzwirkung der derzeit zur Verfügung stehenden Impfstoffe an. "Vor diesem Hintergrund ist es nicht nachvollziehbar, warum die Bundesregierung die Entwicklung eines Marker-Impfstoffs nicht konsequenter und mit mehr Engagement vorantreibt.', so die FDP-Politikerin.

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema