Landwirtschaft | Reden

Freitag, 15. Dezember 2006
Rede im Deutschen Bundestag zu TOP 2 (Tierschutz)

Tierschutz ist unteilbar. Wir tragen Verantwortung insbesondere für Tiere, die in unserer Obhut stehen. Sie sind Mitgeschöpfe. Das gilt für die privat gehaltene Tiere: Hunden, Katzen, Vögeln, genauso wie für Nutztiere wie Rinder, Schweine, Geflügel, aber auch für die Tötung von Tieren bei der Jagd. Um dies durchzusetzen, hat sich die FDP lange und inzwischen erfolgreich für die Aufnahme des Tierschutzes in die Verfassung eingesetzt. Tierschutz ist unteilbar. Um jeden Quadratzentimeter Platz für Hühner wurde gekämpft. Die EU-Ö

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema