Schleswig-Holstein

Donnerstag, 1. Februar 2007
Happach-Kasan: Bundesregierung investiert in Beton statt in Köpfe

Zum Bericht der Bundesregierung zur Umorganisation der Ressortforschung des BMELV im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Deutschen Bundestags erklärt die stellvertretende Landesvorsitzende der FDP Schleswig-Holstein, Christel Happach-Kasan: Die Bundesregierung hat in der Sitzung des Bundestagsausschusses für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz am Mittwoch über den Stand des Konzepts zur Umorganisation der Ressortforschung des BMELV berichtet. Staatssekretär Dr. Gerd Müller stellte das Vier-Säulen-Konzept der Bundesregierung vor. Mitte bis Ende März soll im Kabinett über das Artikelgesetz zur Umorganisation der Ressortforschung entscheiden werden. Bis dahin sollen weitere intensive Gespräche mit den beteiligten Landesregierungen geführt werden. Nach jetzigem Stand, so die Auskunft aus dem Ministerium, soll nach wie vor das Institut für Physiologie und Biochemie der Ernährung von Kiel nach Karlsruhe verlagert werden, obwohl die hervorragende Exzellenz des Instituts mit seiner Vernetzung am Standort Kiel unbestritten und hoch anerkannt ist. Die Bundesregierung beabsichtigt weiterhin, das Konzept aus dem Jahr 1996 umzusetzen, obwohl in der Zwischenzeit sehr viele neuere Entwicklungen eine Neuorientierung notwendig machen. Das gilt insbesondere für den Ernährungsbereich. Schleswig-Holstein ist von diesem Konzept besonders hart betroffen: Das Institut für Züchtungsforschung in Ahrensburg ist bereits geschlossen worden, das Institut in Trenthorst soll geschlossen werden, zwei Institute von Kiel nach Karlsruhe und Braunschweig verlagert werden. Dies ist nicht hinnehmbar. Die Landesregierung ist aufgefordert, sich für den Standort Kiel weiter stark zu machen. Es ist enttäuschend, dass für die Bundesregierung die Existenz eines Institutsgebäudes in Karlsruhe mehr zählt als der Erhalt der wissenschaftlichen Exzellenz der Ernährungsforschung am Standort Kiel. Es wird in Beton investiert und nicht in die Köpfe.

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema