NaWaRo / Wald

Dienstag, 10. Mai 2005
Rot-grün schwächt die Position der Beitragszahler im Absatzfond

BERLIN. Aus Anlass der Beschlussfassung im Ausschuss für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft erklärt die Sprecherin für ländliche Räume und nachwachsende Rohstoffe der undestagsfraktion, Dr. Christel HAPPACH-KASAN:



Internationale und nationale Werbemaßnahmen für heimische land- und forstwirtschaftliche Produkte sind notwendig. Darüber besteht Einigkeit. Beide Fonds werden von den Betrieben der Land-, Ernährungs- und Forstwirtschaft durch Zwangsbeiträge finanziert. Deshalb ist für die FDP unverzichtbar, dass die Beitragszahler die Mehrheit im Verwaltungsrat haben, denn dieser beschließt die Werbemaßnahmen, die durchgeführt werden. Dies ist von Rot-Grün abgelehnt worden. Das von rot-grün vorgelegte Gesetz sieht dagegen eine Mehrheit der Vertreter der verschiedensten gesellschaftlichen Gruppen vor. Eine solche Bevormundung von denen, die die Mittel aufbringen, lehnt die FDP ab.



Es besteht Einigkeit, dass der Absatzfond auch Werbemaßnahmen für die Verwendung von Ö

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema