NaWaRo / Wald | Reden

Donnerstag, 12. Mai 2005
Rede im Bundestag zu Top 14 Holzabsatzfondsgesetz

(Die Rede wurde zu Protokoll gegeben)



Deutschland importiert deutlich mehr agrarische Produkte als es exportiert. Verschärfte Wettbewerbsbedingungen für unsere heimischen Betriebe durch unsinnige nationale Alleingänge der rot-grünen Bundesregierung führen dazu, dass Marktanteile verloren gehen. Deshalb sind internationale und nationale Werbemaßnahmen für heimische land- und forstwirtschaftliche Produkte notwendiger denn je. Darüber besteht Einigkeit.



Sowohl der Absatzfond wie auch der Holzabsatzfond wird von den Betrieben der Land-, Ernährungs- und Forstwirtschaft durch Zwangsbeiträge finanziert. Wer das Geld gibt, bestimmt die Musik. Deshalb ist für die FDP unverzichtbar, dass die Beitragszahler die Mehrheit im Verwaltungsrat haben, denn dieser beschließt die Werbemaßnahmen, die durchgeführt werden. Dies ist von Rot-Grün abgelehnt worden. Das von Rot-Grün vorgelegte Gesetz sieht dagegen eine Mehrheit der Vertreter der verschiedensten gesellschaftlichen Gruppen vor. Eine solche Bevormundung von denen, die die Mittel aufbringen, durch die, die nichts als ihre Meinung zur Verfügung stellen, lehnt die FDP ab.



Es besteht Einigkeit, dass der Absatzfond auch Werbemaßnahmen für die Verwendung von Ö

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema