Ernährung

Donnerstag, 13. März 2003
Ausländische Saisonarbeitskräfte sechs Monate beschäftigen

Berlin/Bäk, 13.03.2003 - Zur Beratung des FDP-Antrages "Arbeitserlaubnis für ausländische Saisonarbeitskräfte auf sechs Monate ausweiten" im Bundestag erklärt die Agrar-Expertin der FDP-Bundestagsfraktion Dr. Christel Happach-Kasan: Mit einer zügigen Verabschiedung eines Gesetzes, das die Zuwanderung steuert und die Integration sinnvoll fördert, ist nach der heutigen Debatte im Bundestag nicht zu rechnen. Deshalb ist es umso wichtiger, der Landwirtschaft und der durch die Konjunkturflaute und die internationalen Turbolenzen besonders betroffenen Gastronomie schnell und unbürokratisch zu helfen. Trotz der rd. 4,7 Mio. offiziell gemeldeten Arbeitslosen in Deutschland findet die Landwirtschaft und die Tourismusbranche nicht die notwendigen Arbeitskräfte. Dieser untragbare Zustand ist insbesondere für Schleswig-Holstein nicht länger zu verkraften. Die Lücke kann schon seit Jahren nur mit ausländischen Saisonarbeitskräften geschlossen werden. Daher fordert die FDP in ihrem Antrag eine Verlängerung der Beschäftigungsmöglichkeiten für ausländische Saisonarbeiter von drei auf sechs Monate. Für die FDP-Bundestagsfraktion fordere ich SPD und Bündnis 90/Die Grünen nachdrücklich auf, dem FDP-Antrag zuzustimmen und somit die arbeitsmarktrechtlichen Fesseln zumindest etwas zu lockern. Der Land- und Forstwirtschaft und der Tourismusbranche und der muss geholfen werden.

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema