NaWaRo / Wald

Freitag, 16. Juni 2006
Happach-Kasan: Teure FSC-Zertifizierung der Wälder ist überflüssig

Berlin/Bäk, 16.06.2006. Zu einer aktuellen Stellungnahme der Bundesregierung zur Zertifizierung deutscher Wälder erklärt die forstpolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, Dr. Christel HAPPACH-KASAN: Etwa 30.000 Hektar des im Eigentum des Bundes stehenden Waldes in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern sind nach den Richtli-nien des FSC (Forest Stewardship Council) zertifiziert worden. Diese Zerti-fizierung habe Pilotcharakter, so die Bundesregierung in Ihrer Antwort auf Fragen der schleswig-holsteinischen Bundestagsabgeordneten Dr. Christel Happach-Kasan. Die Zertifizierung der Flächen durch den FSC ist nach Recherchen der Ab-geordneten mehr als doppelt so teuer (65%) wie die Zertifizierung durch den PEFC (Pan-European Forest Certification), einen ebenfalls von der FAO anerkannten Zertifizierer. Beide Zertifizierer sind annähernd gleichwer-tig. Der finanzielle Mehraufwand, der durch vom FSC geforderte intensive Waldumbaumaßnahmen entsteht, kann zurzeit noch nicht angegeben wer-den. Angesichts der Tatsache, dass der Bund beabsichtigt, die einzige Level II Fläche in Schleswig-Holstein im Kreis Plön zu verkaufen, entsteht der Ein-druck, dass die rechte Hand nicht weiß, was die linke tut. Auf den Level II Flächen werden mit aufwändigen Methoden die Ursachen der Schädigung der Bäume durch Schademissionen untersucht. Für die Fortführung dieser Forschungen ist es wichtig, dass die Flächen in öffentlichem Besitz verblei-ben oder vertraglich sichergestellt wird, dass die Forschungen auch nach einem Verkauf uneingeschränkt fortgeführt werden können. Es ist kaum nachvollziehbar, dass solche Flächen, auf denen die Ursachen der Schädi-gungen der Bäume untersucht werden, aus finanzpolitischen Gründen ver-kauft werden, während für eine kostspielige Zertifizierung das Geld vorhan-den ist. Bereits die Umsetzung der Bestimmungen der Waldgesetze ge-währleistet eine nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder.

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema