Grüne Gentechnik

Mittwoch, 19. Mai 2004
Zulassung von gentechnisch verändertem Süssmais hat Signalwirkung

BERLIN. Zur für morgen angekündigten Zulassung des gentechnisch veränderten Süssmaises Bt 11, erklärt die Gentechnikexpertin der FDP-Bundestagsfraktion, Dr. Christel HAPPACH-KASAN: Die Zulassung des gentechnisch veränderten Süssmais Bt 11 hat Signalwirkung für die Grüne Gentechnik in Europa. Damit ist das seit 1998 bestehende Moratorium endlich gefallen und der Weg für diese Innovation in Deutschland und Europa frei. Jetzt müssen weitere Produkte folgen. Im Vordergrund der Entwicklung müssen gentechnisch veränderte Pflanzen mit deutlichen Vorteilen für Verbraucher, Umwelt und Landwirte stehen. Die Welternährungsorganistion (FAO) erwartet von gentechnisch veränderten Pflanzen erhebliche Ertragssteigerungen der Ernten und damit einen Beitrag zur Hungerbekämpfung in Entwicklungsländern. Ein Wermutstropfen ist das Abstimmungsverhalten Deutschlands bei dieser wichtigen Innovation. Die Enthaltung Deutschlands auf EU-Ebene ist unverständlich und ein Spiegelbild der Zerrissenheit der rot-grünen Bundesregierung. Deutschland ist bei dieser Zukunftstechnologie ohne Stimme und ohne Einfluss in Europa. Die rot-grüne Bundesregierung hat Deutschland in Europa der Lächerlichkeit preisgegeben. Während Bundeskanzler Schröder das Jahr der Innovationen ausruft, betreibt sein Koalitionspartner weiterhin Fundamentalopposition gegen die Grüne Gentechnik. Widersprüchlicher kann eine Regierung nicht handeln.

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema