NaWaRo / Wald

Donnerstag, 3. Juli 2003
Bundesverkehrswegeplan: Für den Kreis unbefriedigend

In dem am Mittwoch veröffentlichten Kabinettsentwurf des Bundesverkehrswegeplanes 2003 sind für den Kreis Herzogtum Lauenburg folgende Änderungen enthalten: Die Schwarzenbeker Nord-Ortsumgehung Schwarzenbek (B209) wurde zusätzlich in den vordringlichen Bedarf aufgenommen. Die Verlegung der B207 zwischen Lübeck und Pogeez an die Eisenbahntrasse wurde ebenfalls zusätzlich aufgenommen. Bei den Gesamtinvestitionen bis 2005 wurde der Substanz-erhalt des Elbe-Lübeck-Kanals von 150,5 Millionen Euro auf 113,5 Millionen Euro vermindert. Damit ist nicht viel mehr möglich als die Erneuerung der Schleuse Lauenburg. Die Ortsumgehung Geesthacht (B5) bleibt im vordringlichen Bedarf. Die Ortsumgehung Ratzeburg verbleibt ebenfalls im vordringlichen Bedarf, jedoch mit besonderem naturschutz-fachlichen Planungsauftrag. Die CDU-Vorstellungen vom Verzicht einer Umweltverträglichkeitsprüfung bei diesem Eingriff in ein ökologisch hochsensibles Gebiet haben sich nicht durchgesetzt. Unbefriedigend ist die Tatsache, dass die A21 - Ostumfah-rung Hamburg - ebenso wie die Nordumgehung Lauenburg und die Elbebrücke bei Lauenburg nur im weiteren Bedarf aufge-führt sind, wenn auch mit dem Recht, bereits mit den Planungen zu beginnen.

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema