Ernährung

Donnerstag, 25. Juli 2013
Happach-Kasan: Süßmacher in Lebensmitteln einheitlich kennzeichnen

Happach-Kasan: Süßmacher in Lebensmitteln einheitlich kennzeichnen

Berlin, 25.07.2013. Anlässlich der Ergebnisse des bundesweiten Marktchecks der Verbraucherzentralen zu „verstecktem Zucker“ in Lebensmitteln fordert die ernährungs- und agrarpolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion Christel Happach-Kasan:

Die FDP unterstützt die Forderung der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) nach einer Vereinheitlichung der Bezeichnung der als Süßmacher eingesetzten Zutaten bei den Verpackungsangaben von Lebensmitteln. Um sich ausgewogen ernähren zu können, brauchen die Verbraucherinnen und Verbraucher klare Informationen für eine bewusste Entscheidung. Bei der Untersuchung der Verbraucherzentralen ergab sich, dass neben Zucker noch 70 weitere unterschiedliche Zutaten eingesetzt werden, um Lebensmittel zu süßen. Doch nur ausgebildeten Lebensmittelchemikern erschließt sich die Bedeutung von Maltodextrin oder Glucosesirup. Deshalb sollte in verständlicher Sprache über die Verwendung von Süßmachern informiert werden. Es gibt im Übrigen keinen Grund, die Verwendung von Süßmachern zu verstecken. Wer selber kocht, weiß, dass sie zum Geschmack beitragen. Gleichzeitig erhöhen sie den Energiegehalt eines Lebensmittels.

Die in diesem Zusammenhang vom vzbv geforderte Ampelkennzeichnung lehnt die FDP ab. Wir wollen Nährwertangaben auf allen verpackten Lebensmitteln, aber keine Bewertung der Zusammensetzung eines Lebensmittelns durch farbige Punkte in Analogie zur Verkehrsampel. Das ist viel zu eindimensional und damit eine trügerische Hilfe bei dem komplexen Thema Ernährung. Sie würde nur eine vermeintlich allgemeingültige, „richtige“ Ernährung vorgaukeln. Keine Kennzeichnung kann jedoch die individuelle Ernährungs- und Lebenssituation eines jeden Verbrauchers berücksichtigen. Deswegen brauchen wir konkrete Informationen, aber keine bevormundende Bewertung.

 

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema