Landwirtschaft | Reden

Donnerstag, 18. April 2013
Rede zu TOP 29 (zu Protokoll): Bienen und andere Insekten von Neonicotinoiden schützen

Rede zu TOP 29 (zu Protokoll)
Beratung der Beschlussempfehlung und des Berichts des Ausschusses für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz zu dem Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN

Bienen und andere Insekten von Neonicotinoiden schützen
Drucksache 17/12695

18.04.2013


Dr. Christel Happach-Kasan:

Sehr geehrter Herr Präsident,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

Wir alle wollen Wildinsekten sowie Bienen vor Schädigungen durch Pflanzenschutzmittel schützen.

Dies geschieht auf mehreren Wegen: Durch sorgfältige Zulassungsverfahren, durch Bestimmungen zur Anwendung von Pflanzenschutzmitteln, durch Ausbildung der Landwirte, durch Kontrolle der Geräte mit denen Pflanzenschutzmittel ausgebracht werden und durch Kontrolle der Beizverfahren. Diese Aspekte bleiben im Antrag der Grünen weitgehend unberücksichtigt.

Doch wir wollen Bienen nicht nur vor einer nicht sachgerechten Anwendung von Pflanzenschutzmitteln schützen sondern auch vor den wirklichen Gefahren für die Bienenvölker: Dem Befall mit der Varroa-Milbe, dem Befall durch den Einzeller Nosema, der Amerikanischen Faulbrut, einer meldepflichtigen Krankheit, die von einem Bakterium ausgelöst wird.

Deswegen finanziert die christliche –liberale Koalition seit 2010 gemeinsam mit den Bundesländern das Deutsche Bienenmonitoring mit insgesamt 800 000

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema