Schleswig-Holstein

Freitag, 26. Oktober 2012
Happach-Kasan: Weniger Papierkrieg für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

Happach-Kasan: Weniger Papierkrieg für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
Berlin/Bäk. Der Bundestag hat am Donnerstag das Reisekostenrecht vereinfacht. Dazu erklärt die FDP-Bundestagsabgeordnete Dr. Christel Happach-Kasan:
Reisekostenabrechnungen sind unbeliebt bei Mitarbeitern und ihren Chefs. Tausende Beschäftigte im Kreis üben ihre Arbeit unterwegs aus. Sie, wie Millionen andere reisende Monteure, Lkw-Fahrer oder Handelsvertreter in Deutschland sammeln mühsam Belege und verbringen wertvolle Zeit mit deren Abrechnung. Nicht anerkannte Kosten führen gelegentlich zu Streit zwischen Mitarbeitern und Personalabteilung; doch es ist das Finanzamt, das bisher bis ins Detail regelt, wie eine Abrechnung zu gestalten ist.
Der Papierkrieg ist nicht nur ärgerlich: Fachleute beziffern die Mehrbelastungen für die betroffenen Berufsgruppen auf rund 300 Mio. Euro pro Jahr. Die FDP hat sich daher für eine Vereinfachung des Reisekostenrechts eingesetzt, um die Beteiligten zu entlasten.
„Gemeinsam mit dem Koalitionspartner haben wir erreicht, dass zukünftig verstärkt realistische Pauschalen für Kosten von Verpflegung und Unterkunft angewendet werden können, so dass in vielen Fällen aufwendige Einzelnachweise überflüssig werden.”, erklärte Happach-Kasan. „Außerdem haben wir den Verwaltungsaufwand für Beschäftigte, die an mehreren Orten arbeiten, drastisch reduziert. Wir haben das Reisekostenrecht arbeitnehmerfreundlicher, einfacher und unbürokratischer gestaltet.”
„Die positive Resonanz der Fachverbände auf die Reform des Reisekostenrechts zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir wollen, dass reisende Arbeitnehmer, Freiberufler und Selbständige den Kopf frei haben für ihre Kunden statt sich mit Details für das Finanzamt herumzuschlagen. Die FDP hat damit ein Stück versprochene Vereinfachung im Umgang mit der Finanz-Bürokratie geschaffen.”

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema