Aktuelles | Schleswig-Holstein

Montag, 16. April 2012
"Ein Stückchen Außenpolitik des Bundestages"


Außenpolitik ist nicht nur eine Domäne der Regierung. 54 Parlamentariergruppen und ein Freundeskreis pflegen die außenpolitischen Beziehungen des Bundestages zu den Parlamenten anderer Staaten. Eine davon ist die Deutsch-Baltische Parlamentariergruppe, die seit etwas mehr als 20 Jahren im engen Dialog mit den drei baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen steht. Erstmals konstituierte sich die interfraktionelle Gruppe mit ihren damals 70 Mitgliedern am 11. Februar 1992, nur wenige Monate nachdem die Sowjetunion die Unabhängigkeit der drei Staaten am 21. August 1991 anerkannt hatte und die Union selbst am 21. Dezember 1991 aufgelöst wurde. Eine politisch besonders intensive Zeit, in der die deutschen Parlamentarier ihren Kollegen in Estland, Lettland und Litauen beim Aufbau parlamentarisch-demokratischer Strukturen auch ganz konkret mit Rat und Tat zur Seite standen. "Es hat damals extrem viele Gespräche gegeben", weiß Dr. Christel Happach-Kasan. "Genauso war es auch, als in den drei baltischen Staaten die Referenden zum Beitritt in die Europäische Union stattfanden und sie 2004 schließlich Mitglied von EU und Nato wurden."
Den vollständigen Artikel finden Sie hier auf der Internetseite des Deutschen Bundestages.

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema