Ernährung

Donnerstag, 12. Januar 2012
Happach-Kasan: BMELV-Informationskampagne zur Lebensmittelverschwendung ist wichtiger erster Schritt

Berlin, 12.01.2012. Zur Informationskampagne über die Haltbarkeit von Lebensmitteln, die heute durch Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner vorgestellt wurde, erklärt die Sprecherin für Ernährung der FDP-Bundestagsfraktion, Christel HAPPACH-KASAN:

Es sind verschiedene Maßnahmen erforderlich, um das Wegwerfen von hochwertigen Lebensmitteln einzuschränken. Eine Schlüsselrolle spielen die Verbraucherinnen und Verbraucher. Nach Schätzungen der Verbraucherzentralen werden in deutschen Privathaushalten pro Person jährlich Lebensmittel im Wert von etwa 300 Euro weggeworfen. Es liegt im finanziellen Eigeninteresse jedes einzelnen Verbrauchers, keine einwandfreien Lebensmittel zu entsorgen. Die Kenntnisse über den Umgang mit Lebensmitteln, über deren Haltbarkeit und die Bedeutung des Mindesthaltbarkeitsdatums (MHD) im Vergleich zur Bedeutung des Verzehrdatums müssen verbessert werden. Das Informationsvideo des Bundesministeriums kann nur ein erster, wichtiger Schritt sein.

Das Wissen über die Verderblichkeit von Lebensmitteln und die Erfahrung, mit Lebensmitteln sorgsam und verantwortlich umzugehen, muss bereits im Kindergarten und in der Schule vermittelt werden. Wir müssen wieder stärker unseren Sinnen vertrauen, um zu erkennen, wann ein Lebensmittel tatsächlich verdorben ist. Es wäre für die Verbraucherinnen und Verbraucher einfacher nachzuvollziehen, wenn es für quasi unbegrenzt haltbare Lebensmittel, wie zum Beispiel Mineralwasser, Nudeln oder Honig, vermehrt Ausnahmen von der Kennzeichnungspflicht „mindestens haltbar bis

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema