Ernährung | Landwirtschaft

Freitag, 2. Dezember 2011
Happach-Kasan: Studie zum Pflanzenschutz zeigt Vorteile der modernen Landwirtschaft auf

Berlin, 01.12.2011. Heute wurde die Studie „Der gesamtgesellschaftliche Nutzen von Pflanzenschutz in Deutschland” von Wissenschaftlern der Humboldt-Universität zu Berlin mit Unterstützung des Industrieverbands Agrar e.V. (IVA) veröffentlicht. Dazu erklärt die Sprecherin für Ernährung und Landwirtschaft der FDP-Bundestagsfraktion, Dr. Christel Happach-Kasan: Die moderne Landwirtschaft hat für Deutschland große Bedeutung. Es gilt, ihre Leistungen anzuerkennen, statt veraltete Anbau-Methoden nostalgisch zu romantisieren. Gleichzeitig bleibt es eine stetige Herausforderung, Methoden des Pflanzenschutzes zu verbessern, seine Auswirkungen aufNichtzielorganismen zu minimieren. Der Verlust an Biodiversität in der agrarischen Kulturlandschaft ist nach wie vor besorgniserregend. Die Schädigung von Bienenvölkern muss durch einen sachgerechten Umgang mit Pflanzenschutzmitteln verhindert werden.
Dennoch ist eine grundsätzliche Kritik am Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln nicht gerechtfertigt. Ohne den Einsatz von Fungiziden würde in Deutschland nach der nun vorgestellten Studie ein Wohlfahrtsverlust von jährlich 870 Millionen Euro entstehen. Dieser wird nicht nur durch Ertragsverluste, sondern auch durch die Belastung von Lebens- und Futtermitteln mit extrem gesundheitsschädlichen Pilzgiften verursacht. Verschimmelte Erdbeeren, schorfige Äpfel sind keine Verkaufsschlager. Allein im Kartoffelanbau würde der Verzicht auf die Nutzung von Fungiziden Ernteausfälle verursachen, die dem jährlichen Kartoffelkonsum von 60 Millionen Menschen entsprechen. Chemische Fungizide können nicht durch Kupferhydroxid ersetzt werden. Eine Studie des Umweltbundesamtes hat deren negative Auswirkungen auf die Bodenflora insbesondere bei der Nutzung in Dauerkulturen eindrucksvoll belegt.
Moderner Pflanzenschutz ist von Vorteil für Mensch und Umwelt. Pflanzenschutzmittel sind für eine gute Produktqualität wie auch sichere Ernteerträge unabdingbar. Die Anwendung verschiedener Pflanzenschutzmittel vermindert zudem die Möglichkeit der Resistenzbildung.

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema