NaWaRo / Wald

Montag, 12. September 2005
Leserbrief zum Beitrag: 'Sorge um Zukunft der Windenergie' in der Lauenburgischen Landeszeitung vom Sonnabend, dem 10. 9

Mit Verwunderung habe ich in der Sonnabendausgabe der Lauenburgischen Landeszeitung gelesen, dass die FDP eine Einladung der WELA Handelsgesellschaft ausgeschlagen habe. Das trifft nicht zu. Ich habe ein Angebot der Firma für ein Informationsgespräch erhalten. Ein Termin wurde nicht genannt. In der vergangenen Woche hat die Firma auf Anfrage durch mein Büro erklärt, dass kein Interesse mehr bestünde. Nicht die FDP hat das Gespräch verweigert sondern die WELA Handelsgesellschaft.



Windenergie ist eine Zusatzenergie. Sie ist nicht grundlastfähig. Das EEG führt dazu, dass selbst dort Windräder aufgestellt werden, wo fast kein Wind weht, z. B. in Baden-Württemberg, wo die Auslastung nur 11% beträgt, gegenüber einer Auslastung von 25% und 26% in Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Die FDP befürwortet grundsätzlich die Nutzung der Windenergie. Aber wir wollen die Doppelförderung mit Abschreibungsmodellen, die die Steuereinnahmen mindern, und die garantierten dreifach überhöhte Strompreise, die das EEG festlegt und die von den Stromkunden gezahlt werden müssen, beenden.



Auf Grund der beobachteten Klimaveränderungen fordert das Wuppertalinstitut Vorsorgemaßnahmen, damit durch Stürme gefährdete Infrastruktureinrichtungen wie z. B. Hochspannungsleitungen entsprechend den durch Wetterereignisse gestiegenen Anforderungen ausgelegt werden. Dies gilt für Windenergieanlagen entsprechend. Vor diesem Hintergrund sind der Bau neuer Windenergieanlagen, das Repowering und die Offshore-Technologie mit der Notwendigkeit zusätzlicher Stromleitungen nicht verantwortbar.



Die FDP sieht bei den erneuerbaren Energien den Schwerpunkt in der Förderung nachwachsender Rohstoffe und hat dies in eigenen Anträgen und Stellungnahmen dokumentiert. Auf Grund der geschilderten Probleme der Windenergie, ihrer sinkenden Akzeptanz bei den vielen Menschen, die nicht daran verdienen, legt die FDP bei den Erneuerbaren Energien ihren Schwerpunkt auf die Nutzung der Biomasse. Das ist nachzulesen im Antrag 'Die vielfältigen Potenziale nachwachsender Rohstoffe für die nachhaltige Entwicklung ausschöpfen' Drucksache 15/3358 oder im FDP-Konzept zur Förderung Nachwachsender Rohstoffe (Pressemitteilung vom 8.9. 2005).

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema