Schleswig-Holstein

Donnerstag, 21. Juli 2011
Happach-Kasan: Pumpspeicherkraftwerk vom Wasserpfennig befreien

Bäk, 21.07.2011: Anlässlich einer Besichtigung des Pumpspeicherkraftwerkes in Geesthacht erklärt die lauenburgische FDP-Bundestagsabgeordnete Christel HAPPACH-HASAN:

Am Montag den 18. Juli besuchte die FDP-Bundestagsabgeordnete Christel Happach-Kasan in Begleitung von zwei Mitgliedern der Geesthachter FDP-Ratsfraktion, Herrn Rüdiger Tonn und Professor Hans-Georg Priesmeyer, das Pumpspeicherkraftwerk in Geesthacht. Für den Umstieg von der Nutzung von Kohle und Kernkraft auf Erneuerbare Energien sind der Ausbau der Netzinfrastruktur und die Schaffung weiterer Speichermöglichkeiten für Strom dringend erforderlich. Davon ist besonders das Windland Schleswig-Holstein betroffen. Unter den jetzigen Rahmenbedingungen ist die Anlage nur einen Bruchteil der möglichen Zeit im Einsatz. Das Pumpspeicherkraftwerk Geesthacht muss für gepumptes Elbwasser den so genannten „Wasserpfennig” entrichten. Dies verursacht hohe Kosten, die von anderen Wasserkraftwerken so nicht erbracht werden müssen. Die FDP-Politiker waren sich einig, dass das Pumpspeicherkraftwerk von der 2001 eingeführten Oberflächenwasserentahmeabgabe entlastet werden müsse. Die von der FDP bereits seit langem geforderte Befreiung von Entnahmeabgabe sollte im Interesse der Netzstabilität zügig umgesetzt werden. Schleswig-Holstein setzt auf die Windenergie. Da der Wind nicht immer weht, muss Strom für Zeiten der Flaute gespeichert werden. Die Stromausfälle der letzten Wochen in Hannover, Lübeck und Bergedorf sind ein deutliches Warnzeichen. Das einzige Pumpspeicherkraftwerk im norddeutschen Raum steht in Geesthacht. Lothar Köppke, Kraftwerksleiter bei der Vattenfall AG, erläuterte die technischen Daten des über 50 Jahre alten Kraftwerkes. Es ist in nur 300 Sekunden einsatzbereit, die Speicherkapazität beträgt über 500 MWh, die maximale Leistung 120 MW und der Wirkungsgrad beachtliche 70 Prozent.

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema