Landwirtschaft

Freitag, 10. Juni 2011
HAPPACH-KASAN: Charta muss moderne Landwirtschaft darstellenHAPPACH-KASAN: Charta muss moderne Landwirtschaft darstellen


Berlin, 10.06.2011. Anlässlich des vierten Workshops der Charta für Landwirtschaft erklärt die agrar- und ernährungspolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, Dr. Christel Happach-Kasan:

Die bisherigen Workshops des Chartaprozesses und ihre Ergebnisse haben nicht das Bild einer modernen, effizienten und nachhaltigen Landwirtschaft transportiert. Diese brauchen wir aber, um in Zukunft den vielfältigen Anforderungen an die Landwirtschaft gerecht werden zu können. Dazu gehört die Bereitstellung von bezahlbaren Lebensmitteln, die Erzeugung von Rohstoffen zur Bioenergiegewinnung, der Erhalt unserer Kulturlandschaft und der Klimaschutz.

Unsere Landwirte produzieren Lebensmittel von höchster Qualität. Trotzdem wird dies von vielen Verbraucherinnen und Verbrauchern nicht wahrgenommen. Die Risikowahrnehmung beim Verbraucher ist verzerrt. Genau hier muss die Charta für Landwirtschaft ansetzen.

Der vierte und vorerst letzte Workshop des sogenannten Charta-Prozesses des BMELV beschäftigte sich intensiv mit der Lebensmittelproduktion. Noch nie gab es so viele Informationen über Ernährung und Lebensmittel. Ob dies Inhaltsstoffe, Herstellung oder Rezepte sind, fast alles steht entweder auf den Verpackungen direkt oder kann im Internet gefunden werden. Und gleichzeitig gab es noch nie so viele Menschen, die nicht mehr wissen, was eine gesunde und ausgewogene Ernährung ausmacht. Hier muss die Politik ansetzen.

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema