Landwirtschaft

Mittwoch, 30. März 2011
HAPPACH-KASAN: Botanische Gärten und Saatgut-Genbanken wichtig für Erhaltung der Pflanzenvielfalt


Berlin, 30.03.2011. Zur Bedeutung der Schaffung fachlicher Kapazitäten zur Erhaltung der Pflanzenvielfalt erklärt die Agrarexpertin der FDP-Bundestagsfraktion, Christel Happach-Kasan.

Die botanischen Gärten und Saatgut-Datenbanken helfen dabei, unsere Pflanzenvielfalt zu erhalten. In solchen sogenannten Ex-Situ-Sammlungen werden Pflanzen für die Nachwelt bewahrt. Um die Vielfalt der Pflanzen zu schützen und zu dokumentieren, brauchen wir eine Doppelstrategie: Zum einen müssen wir weiterhin Biotope erhalten, zum anderen aber auch die Ex-Situ-Sammlungen fördern. Dies ist in Deutschland bisher in einem zu geringen Maße geschehen. So gibt es bei uns keine offizielle Datenbank für Wildpflanzen, während andere Länder die Bedeutung einer solchen Einrichtung für den Naturschutz längst erkannt haben. Wir haben in Deutschland hier einen Nachholbedarf.

Die Loki-Schmidt-Stiftung nimmt für die Dokumentation von Wildpflanzen eine Vorreiterrolle ein. Für den Bereich der Kulturpflanzen kann die Samenbank des Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung in Gatersleben Vorbild sein, in der Samen von 160.000 Kulturpflanzen bewahrt werden. Außerdem sollte das spezialisierte Wissen der Botanischen Gärten zusammengefasst und für den Ex-Situ-Schutz nutzbar gemacht werden. Darauf habe ich Bundesminister Norbert Röttgen in einem Brief hingewiesen.

Der starke Klimawandel in den letzten Jahrzehnten ist eine ernste Bedrohung für die Vielfalt unserer Wild- und Ackerwildkräuter. Der Verlust von Pflanzenarten stellt eine Gefahr für die genetischen Ressourcen dar. Besonders bei den hochspezialisierten Arten, die nur in wenigen Exemplaren existieren, wird in der Nationalen Strategie für biologischen Vielfalt, die Erhaltung und nachhaltige Nutzung der genetischen Vielfalt von wildlebenden und domestizierten Arten eingefordert. Deutschland ist entsprechende Verpflichtungen in internationalen Verträgen eingegangen. Daher setzen wir uns für eine Verbesserung der Lage der Ex-situ-Sammlungen ein.

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema