NaWaRo / Wald

Freitag, 4. März 2011
Happach-Kasan / Erdel: E10-Chaos schnellstmöglich beenden


Zur aktuellen E10-Diskussion erklären die Agrarexperten der FDP-Bundestagsfraktion Christel Happach-Kasan und Rainer Erdel:

Das Chaos um E10 muss schnellstmöglich beendet werden. Der von Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle vorgeschlagene Runde Tisch ist der erste praktikable Schritt in die richtige Richtung. Automobil- und Mineralölwirtschaft sind gefordert, Aufklärungsarbeit zu leisten. Etwa 90% aller PKW können den Kraftstoff E10 ohne Probleme verwenden.

Die Klimaziele der Bundesregierung streben an, bis 2020 20% des Primärenergieverbrauchs aus erneuerbaren Energien bereitzustellen. Dies erfordert die energetische Nutzung von Biomasse sowohl für die Strom- und Wärmeproduktion als auch für die Herstellung von Biokraftstoffen. Biokraftstoffe sind ein wesentlicher Baustein im Energiekonzept der Bundesregierung, um die Treibhausgasemissionen zu reduzieren und den Verbrauch von Erdöl zu verringern. Es ist volkswirtschaftlich und klimapolitisch verfehlt, die Strategie zur Erreichung des 20%-Ziels laufend zu verändern. Dies führt zu Fehlinvestitionen, die letztlich vom Bürger zu bezahlen sind. Dies zeigte auch die Umstellung der Förderung von der Steuerbegünstigung auf die Beimischungsquote, die schwarz-rot im Jahr 2005 eingeführt hat.

Neben dem Energiepflanzenanbau zur Stromproduktion ist auch der Anbau zur Biokraftstoffproduktion notwendig, um auch im Verkehrsbereich eine Treibhausgasminderung zu erreichen. Wir brauchen eine Langfrist-Strategie zur Erreichung der ehrgeizigen Ziele der Bundesregierung, wie sie im Energiekonzept festgelegt ist.

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Freitag, 4. Januar 2013
Fakten statt Ideologien - Novelle des Arzneimittelgesetzes weist den Weg zur Verringerung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung weiter lesen

Alle Meldungen zum Thema